Presse
09.09.2019
Presse

IAA 2019: SEG Automotive präsentiert intelligente Lösungen für reduzierte Fahrzeug-Emissionen

  • SEG Automotive präsentiert neue Lösungen für die 48V-Hybridisierung und Elektrifizierung
  • Aktualisiertes Whitepaper "Der Antriebsstrang in der Transformation" erklärt, wie sich der CO2-Ausstoß von PKW in Gegenwart und Zukunft reduzieren lässt
  • Kosteneffiziente Produkte ermöglichen eine kurzfristige Verbesserung der CO2-Bilanz von Verbrennungsmotoren

Stuttgart, 26.08.2019 – Auf dem Weg zur Elektrifizierung steht die Automobilindustrie vor dem größten Wandel ihrer Geschichte. Auf der IAA 2019 geht SEG Automotive dieses komplexe Thema von zwei Seiten an: In einem umfassenden Update des Whitepapers "Der Antriebsstrang in der Transformation" werden detaillierte Lösungen zur Senkung der CO2-Emissionen aufgezeigt. Zusätzlich stellt der globale Automobilzulieferer neue Produkte vor, die den Übergang zu effizienteren Verbrennungsmotoren, 48V-Hybriden und der Elektrifizierung unterstützen. Bestes Beispiel: Die neue 48V E-Maschine EM 1.25 sorgt für eine deutliche Steigerung der Kraftstoffeffizienz und bietet genügend Leistung für umfangreiche E-Driving-Funktionalität. So werden 48V-Hybride oder sogar kompakte 48V-Elektroautos möglich.

Es gibt keine universelle Antwort, die global für alle Fahrzeug-Anwendungsfälle die beste ist – sowohl hinsichtlich der Emissionen als auch der verfügbaren Infrastruktur. 48V-Hybridisierung hat sich jedoch als kostengünstige, einfach zu integrierende Lösung etabliert, die einen unmittelbaren Einfluss auf die Erreichung der Klimaziele und die Einhaltung der CO2-Gesetzgebung hat. Bis 2025 wird jeder fünfte Neuwagen weltweit mit 48V-Technologie ausgestattet sein, in China (31% Marktanteil) und Europa (35% Marktanteil) sogar etwa jedes dritte Fahrzeug. SEG Automotive ist ein Pionier in diesem Bereich; die Boost Recuperation Machine (BRM) des Stuttgarter Automobilzulieferers ist die einzige 48V-Maschine, die von der EU als Öko-Innovation anerkannt ist. Hersteller erhalten dafür bis zu 1,8g / km zusätzliche CO2-Credits. Die BRM ersetzt den herkömmlichen Generator in seinem Baumraum am Riemen und verwandelt so einen Verbrennungsmotor in einen Hybridantrieb, was den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen deutlich reduziert. Der BRM fungiert auch als alleiniger Motor für leichte Elektrofahrzeuge wie den Schwalbe E-Roller.

Auf der IAA 2019 stellt der globale Zulieferer die nächste Generation von 48V-Produkten vor, die den wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie gerecht werden: eine substantielle Weiterentwicklung der BRM sowie die neue EM 1.25 Produktfamilie. Diese bietet noch höhere Einsparungen und ermöglicht mit 25 kW Leistung umfassende 48V E-Driving-Funktionalität – von Mildhybridisierung bis zum kompakten 48V-Elektroauto.



Pressekontakt
SEG Automotive
Christoph Hoelzl
Press Officer / Pressesprecher
Tel. +49 711 4009 – 8172
press@seg-automotive.com