Presse
30.05.2022
Presse

"Wir sind der Motor – für die Mobilität von heute und morgen"

"Mobilität ist ein menschliches Grundbedürfnis – und wir von SEG Automotive sind seit 1914 dessen Motor", erklärt Ferdinando Sorrentino, CEO von SEG Automotive. "Wir treiben aktuell mehr als 300 Millionen Fahrzeuge mit unseren Produkten an und sind zudem jeher ein Innovationsmotor. Das reicht vom ersten Anlasser über die 48V-Hybridisierung und Leichtelektromobilität bis hin zu den künftigen Hochspannungslösungen. Mit unserer Vision bringen wir unseren Anspruch und unsere Überzeugung zum Ausdruck, diese Rolle als 'Motor der Mobilität von heute' auch in Zukunft zu behaupten."

Besondere Kombination aus Kompetenz und Geschwindigkeit

Die Wettbewerbsfähigkeit angesichts des Wandels der Automobilindustrie zu bewahren, ist keine Selbstverständlichkeit – insbesondere für ein mittelständisches Unternehmen wie SEG Automotive. CEO Sorrentino jedoch ist zuversichtlich: "Unsere Geschichte und unser großer Marktanteil versetzen uns in eine besondere Position in der Branche: Wir bündeln immense E-Maschinen- und Fertigungskompetenz und ein globales Produktionsnetzwerk in einem agilen, mittelständischen Unternehmen. Das ermöglicht uns, Chancen zu ergreifen, für die unsere globalen Wettbewerber zu langsam und lokale Zulieferer mangels Technik- und Industrialisierungskompetenz nicht gerüstet sind." Dies zeigt sich beispielsweise im schnell wachsenden Segment der leichten Elektromobilität in Indien, wo sich SEG Automotive in kürzester Zeit als Technologieführer etabliert hat.

Über die letzten Jahre baute der globale Zulieferer seine Investitionen und Kapazitäten deutlich aus, und übersetzt so seine über 100-jährige E-Maschinen-Kompetenz in konkrete Lösungen für die Hochvolt-Elektrifizierung. "Schon heute verfügen wir über eine flexible Plattform skalierbarer E-Maschinen, inklusive Software und Elektronik. Auch spezifische Kundenbedürfnisse können wir so dynamisch abdecken. Je nach Projekt reicht das von der kompletten 3in1-Systemlösung mit Partnern oder der Lieferung einzelner Komponenten bis hin zu hochspezialisierten Entwicklungsdienstleistungen", erklärt Rüdiger Benz, Senior Vice President Engineering bei SEG Automotive.

Zusätzliche Fahrt für den Durchbruch bei der Elektrifizierung nimmt das Unternehmen mit der SEG Automotive e-Drive System Company auf, die Anfang des Jahres mit einem zweistelligen Entwicklungsbudget in China gegründet wurde. "Der schnell wachsende chinesische Hochvolt-Markt ist sehr speziell was die Produktvielfalt, die Anforderungen an Technologie und Geschwindigkeit und auch die politischen Rahmenbedingungen angeht", sagt Paul Sun, Regional President von SEG Automotive China. "Um die dortigen Wachstumschancen zu nutzen, entwickeln wir direkt in China maßgeschneiderte Hochvolt-Lösungen für den lokalen Markt und die hiesigen OEMs – auf Basis unseres vorhandenen Know-hows und im intensiven Austausch mit unseren Kollegen in Europa."

Der E-Maschinen-Technologiebaukasten von SEG Automotive ist skalierbar auf bis zu 150 kW Dauerleistung und bis zu 800 V Spannungslevel – einschließlich zugehöriger Software und Elektronik.


Starke Umsatzbeiträge aus konventionellem Geschäft und Aftermarket

Parallel dazu will SEG Automotive seine Rolle als führender Anbieter im 12V-Geschäft für Pkw und Nutzfahrzeuge verteidigen – und weiter ausbauen. "Mit unserer Marktposition, unserem globalen Produktionsnetzwerk und wettbewerbsfähigen Kosten werden wir im konventionellen Geschäft zusätzliche Marktanteile gewinnen und streben an, der 'last man standing' zu werden. Zusammen mit unserem anhaltenden Wachstum im Aftermarket und bei der 48V-Technologie bauen wir auf einer starke Umsatzbasis auf, während wir parallel gezielt Chancen bei der Elektrifizierung ergreifen", sagt Rüdiger Benz.

Im Mittelpunkt der Vision stehen allerdings die Menschen bei SEG Automotive: "Dass ein mittelständisches Unternehmen wie SEG Automotive auf höchstem Niveau konkurrenzfähig bleibt, liegt an den Kompetenzen unseres vielfältigen, internationalen Teams. Es steht für die Entwicklung von E-Maschinen, Software und Elektronik, für Fertigung und Industrialisierung, für höchste Qualität und robuste Prozesse, für die Bewältigung von Turbulenzen in der Lieferkette und im Markt, für Kundenbedürfnisse und effiziente Kostenarbeit. Unsere Mitarbeiter sind der Motor für unseren Erfolg – und dank ihnen werden wir unsere Vision verwirklichen", fasst Ferdinando Sorrentino zusammen.